Der Deutsche Rat für Public Relations (DRPR) ist das freiwillige Organ der Selbstkontrolle des PR-Berufsfeldes. Seine primäre Aufgabe ist es, Missstände und Fehlverhalten bei der Kommunikation von Organisationen mit Öffentlichkeiten zu benennen und gegebenenfalls zu rügen. Der DRPR wird von der de'ge'pol zusammen mit drei Berufsverbänden im Trägerverein des Deutschen Rates für Public Relations e.V. getragen. Die von der de'ge'pol entsandten Mitglieder des DRPR sind Carsten J. Diercks, Sergius Seebohm und Dr. Hans-Jörg Schmedes.