Wer verdient was im Public Affairs-Bereich?

Die Deutsche Gesellschaft für Politikberatung (de'ge'pol) hat in Zusammenarbeit mit dem Umfrageinstitut Mauss Research eine Gehaltsstudie für die Public Affairs-Branche durchgeführt. Die Studie liefert erstmals einen umfassenden Überblick über Gehälter und Bonuszahlungen in der Branche. Die Herausforderung dieser Umfrage war, das heterogene Berufsfeld Public Affairs für eine systematische Untersuchung der Entlohnungsstrukturen zusammenzufassen.

„Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass sich Public Affairs in den letzten Jahren zu einer hochprofessionellen Dienstleistung mit attraktiven Gehältern entwickelt hat. Public Affairs ist ein spannendes Berufsfeld, das auch hinsichtlich der Gehaltsstrukturen mit anderen Beratungsdienstleistern konkurrieren kann“, so der de'ge'pol-Vorsitzende Dominik Meier. „Gerade im Senior- und Top Level-Bereich spiegeln die Gehälter die Anerkennung der Bedeutung von Politikberatung für Akteure aus Wirtschaft und Gesellschaft wider.“

An der im September 2015 durchgeführten Umfrage nahmen fast 400 Personen teil. Die Ergebnisse können ab sofort auf der Website der de'ge'pol (www.degepol.de/gehaltsumfrage) abgerufen werden.